Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Zahlreiche Unternehmen rekrutieren Nachwuchskräfte am Tag der offenen Tür, 24.02.2018

17.02.2018
Zahlreiche Unternehmen rekrutieren Nachwuchskräfte am Tag der offenen Tür, 24.02.2018

Unterstützung durch Infoveranstaltung für Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl.

Nach dem Abitur oder dem Fachabitur stehen junge Menschen vor einer Vielzahl an Optionen, was sie nach der Schule machen möchten. Neben der wichtigen Frage, in welchem Bereich man später einmal arbeiten möchte, kommt auch das Thema auf: Wie komme ich dahin? Mache ich gleich eine Ausbildung, gehe ich erstmal ein Jahr ins Ausland oder entscheide mich für ein freiwilliges soziales Jahr, strebe ich ein Universitätsstudium an oder ist ein duales Studium das Richtige für mich?!

Frühzeitige Information wichtig für junge Menschen
Die Berufsakademie Rhein-Main weiß als langjähriger Bildungsanbieter, dass es wichtig ist, die jungen Menschen genau bei diesen Fragen abzuholen. „Wir gehen zum Beispiel frühzeitig in der Oberstufe in Schulklassen, informieren auf Messen über unser Bildungsangebot und geben den Schülerinnen und Schülern zudem die Möglichkeit, uns zum Beispiel an unserem Tag der offenen Tür hautnah zu erleben“, erklärt Bernd Albrecht, Geschäftsführer und Akademieleiter. Man könne an einem solchen Tag ein gutes Gefühl bekommen, ob ein duales Studium und welcher Studiengang zu einem passen kann.

Studienplatz über Rekrutierungsveranstaltung gefunden
Viele dual Studierende der Berufsakademie haben ihr Unternehmen bei einer Rekrutierungsveranstaltung kennengelernt. Lara Martin, Studentin der Wirtschaftsinformatik berichtet über ihre Erfahrungen: „Ich habe mich am Tag der offenen Tür im letzten Jahr über die BA und die Studienangebote informiert. Dabei konnte ich mir auch schon einen ersten Überblick über die Partnerunternehmen machen. Bei einem Speed-Dating der BA habe ich dann den direkten Kontakt zu meinem jetzigen Arbeitgeber geknüpft. Seit Oktober 2017 studiere ich Wirtschaftsinformatik und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl.“

Tag der offenen Tür am 24. Februar
Die Berufsakademie Rhein-Main öffnet am Samstag, den 24. Februar 2018 von 10 bis 14 Uhr zum „Tag der offenen Tür und Bewerbertag“ ihre Pforten und lädt alle Studieninteressenten herzlich auf den Campus Rödermark ein. Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich direkt vor Ort in persönlichen Gesprächen über die dualen Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre mit zahlreichen Fachrichtungen, Wirtschaftsinformatik und Internationale Betriebswirtschaftslehre und Außenwirtschaft zu informieren. Bei der großen Studienplatzbörse mit einer Vielzahl an Partnerunternehmen kann man bereits erste Bewerbungsgespräche führen und mit Unternehmensvertretern in Kontakt kommen.

Neben der Vorstellung der Studiengänge, berichten auch Studierende höherer Semester über ihre persönlichen Erfahrungen und zeigen den BA-Campus. Infogespräche mit dem BA-Team und Dozenten runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl wird mit Essens- und Getränkeständen gesorgt. Mit etwas Glück können sich Studieninteressenten bereits an diesem Tag einen Studienplatz für das Wintersemester 2018 oder 2019 sichern.

Berufsakademie mit langjähriger Erfahrung
Die Berufsakademie Rhein-Main mit Sitz in Rödermark zählt seit Jahren zu den größten Berufsakademien Deutschlands. Die Spezialisierung, ausschließlich auf das duale System, ist die Basis für die Professionalität im Umgang mit Unternehmen und Studierenden. Die Partnerunternehmen der BA Rhein-Main schätzen die intensive Rekrutierungsunterstützung. Aktuell vermittelt die BA über siebzig Prozent der Studierenden an die Partnerunternehmen.

Das duale Bachelor-Studium an der Berufsakademie dauert drei Jahre, wobei in festen Zeitabständen zwischen dem Studium an der BA und den Praxisphasen in den Unternehmen gewechselt wird. Studienvoraussetzungen sind die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die Zugangsberechtigung über die berufliche Qualifikation. Als Praxispartner kann ein bereits mit der BA Rhein-Main kooperierendes oder auch ein neues Partnerunternehmen ausgewählt werden.