Alumni Statements - Berufsakademie Rhein-Main im Rückspiegel | Berufsakademie Rhein-Main | University of Cooperative Education
Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Alumni Statements – Berufsakademie Rhein-Main im Rückspiegel

Hat sich das BA-Studium in der Praxis bewährt? Unsere Absolventen berichten:

 

Zabicki_kompr.Stefan Zabicki – Bachelor of Arts

01.10.2004 – 30.09.2007 Berufsakademie Rhein-Main Studiengang Betriebswirtschaftslehre Handel & Dienstleistungen
Partnerunternehmen: Softbauware GmbH, Langen

09/2007 – 09/2009  Junior ERP-Berater, Softbauware GmbH

10/2009 – 09/2014  Senior ERP-Berater, Softbauware GmbH

Seit 10/2014  Teamleiter (Partnermanagement und Akademie), Softbauware GmbH

Durch das Studium an der BA Rhein Main, und der starken Verzahnung von Theorie und Praxis, wurde ich gleichzeitig auch sehr gut auf das Berufsleben außerhalb meines Studiums vorbereitet.

Durch die enorme Schwerpunktbildung bezüglich der Präsentation von erlernten Inhalten und der damit verbundenen Selbstpräsentation, fiel es mir auch im Berufsleben zunehmend leichter, meine Arbeit und auch mich selbst besser zu vermarkten.

Meine Ausbildung an der BA Rhein Main macht einen großen Teil meines heutigen beruflichen Erfolges aus und hat mir als Grundlage für viele Situationen im Arbeitsleben gedient.

 

Norman-KisslerNorman Kißler – Bachelor of Arts & Master of Finance

01.10.2008 – 30.09.2011   Berufsakademie Rhein-Main Studiengang Betriebswirtschaftslehre, Banking & Finance
Partnerunternehmen: Commerzbank AG, Frankfurt am Main

2011-2013  Frankfurt School of Finance and Management, (Master of Finance)

10/2013 –04/2014 Commerzbank AG GM-CE, Project Manager – End-to-End Exzellenz

05/2014 – 04/2015 Commerzbank AG GS-ES, Project Manager – Prozess Exzellenz

Seit 05/2015 Commerzbank Corporates & Market, Debt Capital Markets – Syndicated Loans

Durch das duale Studium konnte ich zum einen Berufserfahrung sammeln, zum anderen konnte ich hierdurch mein Studium finanzieren. Durch die Fokussierung von Unternehmen auf möglichst junge Bewerber mit möglichst langer Berufserfahrung sind duale Studenten sehr gefragt, was sich in höheren Einstiegsgehältern, kürzeren Einarbeitungszeiten und besseren Berufschancen wiederspiegelt.
Als dualer Student konnte ich bereits während des Studiums in meinem Partnerunternehmen voll eingesetzt werden und somit interessante Aufgaben und Projekte übernehmen. Die im Studium geschaffenen Grundlagen, gaben mir die Möglichkeit bereits frühzeitig eine Berufliche Entwicklung zu starten welche mir, gerade in den ersten Jahren meiner Karriere nach dem Master, extrem geholfen haben.
Ein besonderes Merkmal der BA Rhein Main ist, dass, im Vergleich zu anderen Universitäten, der Kontakt zu den Studierenden gesucht wird und diese nicht nur eine Matrikelnummer sind, sondern als Individuen wahrgenommen werden.

 

Marc Stüber_hochkantMarc Stüber – Bachelor of Arts

01.10.2012 – 30.09.2015   Berufsakademie Rhein-Main, Studiengang Betriebswirtschaftslehre, Banking & Finance
Partnerunternehmen: Vereinigte Volksbank Maingau eG

09/2015 – 10/2016  Projektmanager, Implementierung der Lean Thematik auf Gesamtbankebene (Umsetzung der Bachelor Thesis)

Seit 10/2016  Projektmanager in einer wachsenden Direktbank mit Start-up-Charakter

Der Wechsel zwischen Theorie und Praxis hat mir die Möglichkeit gegeben, sowohl Erfahrungen im Beratungsgeschäft zu sammeln, als auch die internen Bereiche und Abläufe meines Unternehmens kennenzulernen. So konnte ich die wissenschaftliche Theorie in der Praxis erleben, anwenden und mitgestalten. Speziell in den internen Bereichen konnte ich die erlernten Studieninhalte umsetzen, meine Kollegen wertvoll unterstützen und verantwortliche Aufgaben übernehmen.
Durch die unterschiedlichen und fachübergreifenden Einsatzgebiete innerhalb meines Unternehmens und die Wahl meiner Bachelor-Arbeit zum Thema Lean Six-Sigma, hatte ich die Chance, nach meinem Bachelor Abschluss im September 2015, mein Partnerunternehmen bei der Implementierung der Lean Thematik auf Gesamtbankebene als Projektmanager zu unterstützen und zu begleiten.
Das Studium an der BA hat mir Grundlagen- und Spezialisierungswissen in verschiedenen Fachbereichen vermittelt. Der universell gestaltete Studienplan gewährleistet, nicht nur hinsichtlich potentieller Einsatzgebiete nach dem Studium, eine große Anzahl an Auswahlmöglichkeiten.

 

Sebastian Stephan – Bachelor of Science

01.10.2012 – 30.09.2015 Berufsakademie Rhein-Main Studiengang Wirtschaftsinformatik
Partnerunternehmen: Computacenter AG & Co. oHG

Seit 10/2015 Transition Management, Computacenter AG & Co. oHG

Seit 10/2015 Masterstudiengang „IT-Management“ an der FOM Hochschule für Ökonomie und Management in Frankfurt

Das Studium an der BA Rhein-Main war für mich genau die richtige Entscheidung. In einem familiären Umfeld vergingen die drei Studienjahre wie im Flug. Mit dem BA-Team konnte man immer offen über alle Angelegenheiten sprechen und man stand nie vor verschlossenen Türen.
In den Vorlesungen gehen die Dozenten sehr auf die Bedürfnisse der Studierenden ein. Verständnisfragen sind jederzeit möglich, sodass jeder mitkommt. Die Inhalte aus den Vorlesungen werden kontinuierlich den Bedürfnissen der Wirtschaft angepasst. Dies ist insbesondere bei einem IT-Studiengang sehr wichtig.
Das Campusleben war sehr angenehm. Wir hatten einen engen Kontakt in unserer Studiengruppe und haben viel zusammen gemacht – ob gemeinsam lernen oder die Freizeit verbringen.
In meinem Partnerunternehmen und meiner Position als Transition Manager fühle ich mich nach wie vor sehr wohl. Meine Aufgabe ist es, Prozesse und Dienstleistungen für den Kunden in den Betrieb zu überführen.

 

Christian Daum – Bachelor of Science

01.10.2011 – 30.09.2014 Berufsakademie Rhein-Main Studiengang Wirtschaftsinformatik
Partnerunternehmen: KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH

10/2014 – 10/2017 Universität Kassel – UNIKIMS, Master of Business Administration (MBA)

08/2016 – 08/2017 SAP Rollout Coordinator

Seit 10/2014 SAP Inhouse Consultant

Bereits vor meinem Erststudium an der Berufsakademie Rhein-Main absolvierte ich eine Berufsausbildung im dualen Ausbildungssystem. Es brauchte keine langen Überlegungen, allein meine Überzeugung und die Herausforderung zur Fort- und Weiterbildung „on-the-job“ genügten, weshalb ich auch meinen akademischen Werdegang dual bestreiten wollte.
Mit der Berufsakademie Rhein-Main – als lehrende Institution – wurde seitens meines Partnerunternehmens eine Wahl getroffen, die ich auch heute noch als absoluten Glücksgriff bezeichnen kann. Ein strukturierter, wohldurchdachter und stets themenaktueller Lehrplan spiegelten im Besonderen nicht nur die theoretischen Inhalte des Studiengangs wieder, sondern zeichneten auch die nachfolgende Anwendbarkeit des Erlernten im beruflichen Alltag, aus. Ein Faktum, welches definitiv im Vergleich mit anderen hochschul- oder universitären Einrichtungen der BA RM zuzuschreiben ist. Der individuelle Einsatz und der qualitative Anspruch wurde niemals enttäuscht – im Gegenteil sogar stetig ausgebaut. Die Erreichbarkeit der Verantwortlichen war immer sehr gut.
Bereits während des Studiums hatte ich die Möglichkeit, ein Praxissemester bei einer Tochtergesellschaft meines Partnerunternehmens nahe Shanghai, in der Volksrepublik China, zu absolvieren. Auch nach Beendigung meines Bachelor-Studiums wurden projektbezogene In- und Auslandseinsätze in Ländern wie beispielweise der Schweiz, Italien, Japan und nun in projekt-koordinativer Verantwortung in den USA ermöglicht. Abgesehen von meinen erlernten IT-Kernqualifikationen, sind es weiterhin die an der BA RM erworbenen „Soft Skills“, welche mir den Einstieg in ein multinationales Arbeitsumfeld erleichterten und prinzipiell ermöglichen.
Meine Wahl der Institution – sofern ich nochmal ein Bachelor-Studium absolvieren wollte – würde definitiv wieder auf die Berufsakademie in Rödermark fallen.