- Berufsakademie Rhein-Main | University of Cooperative Education - https://studenten.ba-rm.de -

Hygienekonzept der Berufsakademie Rhein-Main inkl. zusätzliches Konzept für die Veranstaltung „Speed-Dating & Campusfeeling“ am 20.03.2021 

Hygienekonzept der Berufsakademie Rhein-Main

– Weiterhin auf gutem Weg zu mehr Normalität 😉

 

Vorwort

Die Berufsakademie Rhein-Main hat mit Ausbruch der Corona Krise, Mitte März letzten Jahres, ihre Lehrform zunächst auf Online-Vorlesungen und später auf hybrides Lernen umgestellt und die Prüfungen überwiegend in Präsenz in der Berufsakademie durchgeführt. Wir waren mit der Umsetzung sehr zufrieden und konnten bewirken, dass der Studienbetrieb mit gewohnter Qualität und ohne Ausfälle weiterlief, wodurch sich die Studienzeit nicht verzögerte. Besten Dank an die Dozenten, Studierenden, Unternehmen und alle Partner und Freunde der BA Rhein-Main.

Seit November 2020 wurden unsere Vorlesungen wieder weitgehend auf Online umgestellt, wobei unsere neuen Studierenden, die ab dem 1.12.2020 zu uns gekommen sind, etwas mehr Präsenz genießen konnten, als unsere höheren Semester. Das ist uns wichtig, damit unsere „Neuen“ den Studienbetrieb auch live erleben können, wenn auch mit weniger Campusfeeling als es vor Corona der Fall war. Wir hoffen jedoch alle, dass sich die Situation bald wieder entspannt und wir wieder zu mehr Normalität und mehr sozialen Kontakten zurückkehren. Damit rechnen wir im Laufe des ersten Halbjahres 2021. Aktuell finden die Lehrveranstaltungen im Online-Betrieb statt. Prüfungen und Präsentationen werden, unter den gebotenen Hygieneregeln, in der Berufsakademie Rhein-Main durchgeführt. Diese Vorgehensweise verlief bislang sehr erfolgreich. Aktuell planen wir einen sukzessiven Einstieg in Präsenzveranstaltungen in hybrider Form mit geteilten Gruppen und/oder im Gruppenverbund, je nach Gruppengröße und zu vermittelnden Lehrinhalten.

Vor dem Hintergrund unserer Erfahrungen im Umgang mit dem Virus, können wir weiterhin sehr schnell und pragmatisch durch eine Erhöhung oder auch einer notwendigen kompletten Umstellung auf Online-Veranstaltungen reagieren. Dies hilft uns sehr und sichert uns die Einhaltung unseres Studienplanes, so dass wir unseren Studierenden ein gewohnt ausgezeichnetes und konstantes Studium an der Berufsakademie Rhein-Main, unter Einhaltung der Regelstudienzeit, bieten können.

 

Allgemeine Verhaltens- und Hygieneregeln

Mund- und Nasenschutz /Mindestabstand

Auf dem gesamten Campusgelände, also im Gebäude und außerhalb des Gebäudes, ist das Tragen eines FFP2 oder medizinischen Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben. Die Mindestabstände von 1,5 Meter sind ebenfalls immer einzuhalten. Sollte es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, ist dies durch ein ärztliches Attest nachzuweisen. In besonderen, medizinisch notwendigen Fällen, ist das Tragen eines Visiers erlaubt.

Vorlesungen

Die Maskenpflicht gilt auch während den Vorlesungen. Bei Wortmeldungen ist ein Ablegen der Masken gestattet. Die Dozenten sind vom Tragen eines Mund-Nasen- Schutzes während ihrer Vorlesungen befreit.

Prüfungen

Sanitäreinrichtungen / Sozialräume /Teeküchen

Nutzung der Bibliothek

Die Bibliothek an der Berufsakademie Rhein-Main steht wie gewohnt zur Verfügung. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in der Bibliothek verpflichtend.

Vorgehen bei einem Infektionsfall/ Verdachtsfall

Rückkehr aus Risikogebieten

Wenn Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben und nach Deutschland einreisen, ist ein Test auf das Corona Virus SARS-COV-2 verpflichtend. Ein entsprechender Nachweis ist der Berufsakademie Rhein-Main vorzulegen. Ein Zutritt ist nur bei Nachweis eines negativen Testergebnisses möglich.

Bitte beachten und berücksichtigen Sie die Hinweise zum Infektionsschutz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie des Robert-Koch Institutes https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html.

Anpassungen an das Infektionsgeschehen durch jeden Einzelnen

Die nach wie vor sehr dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie erfordert es, dass jeder Einzelne das Infektionsgeschehen weiterhin lokal, regional und landesweit sensibel beobachtet. Die vorausgegangenen Ausführungen zum Hygienekonzept der Berufsakademie Rhein-Main erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ständiger Aktualität. Sie beschreiben nur den Grundrahmen des Verhaltens und die entsprechenden Maßnahmen. Ein Rechtsanspruch kann nicht hergeleitet werden. Jeder Einzelne ist gefordert, sich in eigener Verantwortung an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Natürlich sind wir immer dankbar für Hinweise und Ratschläge zur Verbesserung. Sie können sicher sein, dass wir sowohl Lockerungsmaßnahmen als auch Zunahmen der Beschränkungsregeln sehr schnell umsetzen und hierbei immer abwägen, was für uns alle, unter Maßgabe des gebotenen Handlungsrahmens, sinnvoll erscheint.

Wenn wir alle pflichtgemäß, umsichtig und rücksichtsvoll mit der Situation und unseren Mitmenschen umgehen, tragen wir mit dazu bei, unsere Gesundheit zu schützen und weitere belastende Einschränkungen zu verhindern.

 

————————————————————————————————————————-

Zusätzliches Hygienekonzept für die Veranstaltung „Speed-Dating und Campusfeeling“

 an der Berufsakademie Rhein-Main am 20.03.2021                                  

 

Allgemeines

Für das Hygienekonzept der Veranstaltung „Speed-Dating und Campusfeeling“ am 20.3. 2021, von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr, ist die Geschäftsleitung der Berufsakademie verantwortlich. Die Einhaltung der jeweils geltenden Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen wird durch die Mitarbeiter der Berufsakademie überwacht. Die Veranstaltung findet im Freien statt. Kleinere Führungen und Informationssequenzen im Gebäude werden gezielt gelenkt und unter Beachtung der Hygienevorschriften angeboten.

Information und Datenerfassung

Beschilderung

Abstandsregeln

Campusgelände

Besucherlenkung

Hygienemaßnahmen

Personen mit Erkältungssymptomen

Handdesinfektion

Am Eingang zum Campusgelände, im Eingangsbereich des Gebäudes, in den Räumen und in den Sanitärbereichen stehen Handdesinfektionsgeräte bzw. Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.

Handwaschmöglichkeit

In den Sanitäreinrichtungen sind Handwaschmöglichkeiten mit warmem Wasser, Flüssigseife und Einmalhandtüchern für die Teilnehmenden vorhanden.

Mund-Nasen-Schutz

Raumpflege

Belüftung

Die Belüftung der Räume erfolgt regelmäßig vor und nach sowie ggf. während den Präsentationen und Informationsveranstaltungen. Alle Räume sind mit einer Vielzahl von großen, teils bodentiefen Fenstern, ausgestattet, so dass ein hochwirksames Lüftungsverhalten möglich ist.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Berufsakademie Rhein-Main

Geschäftsleitung

Bernd Albrecht

Berufsakademie Rhein-Main
University of Cooperative Education
Am Schwimmbad 3
63322 Rödermark

Tel: 06074-31 01 120
Fax: 06074-31 01 121

E-Mail: info@ba-rm.de