- Berufsakademie Rhein-Main | University of Cooperative Education - https://studenten.ba-rm.de -

Hygienekonzept der Berufsakademie Rhein-Main

Hygienekonzept der Berufsakademie Rhein-Main

Entwicklung

Die Berufsakademie Rhein-Main hat mit Ausbruch der Corona Krise ihren Vorlesungsbetrieb, je nach der Pandemielage, auf Online-Vorlesungen, hybride Vorlesungen oder/und Präsenzveranstaltungen umgestellt. Der Studienbetrieb erfolgte mit gewohnt guter Qualität und ohne Reduzierung der Vorlesungen, wodurch sich die Studienzeit nicht verzögerte. Besten Dank an die Dozenten, Studierenden, Unternehmen und alle Partner und Freunde der BA Rhein-Main. Mit gemeinsamen Kräften haben wir es geschafft, den Studienbetrieb ohne nennenswerte (Corona) Störungen zu meistern. Darauf dürfen wir ALLE ein wenig stolz sein.

Die Impfquote liegt bei sehr erfreulichen 94 % und wir sind optimistisch, dass wir bald alle den notwendigen Impfschutz vorweisen. Aktuell gilt an der BA die 3G-Regelung. Ziel ist es, zügig umzusteigen auf die 2G-Regelung. Hierfür bitten wir alle Studierenden, sich impfen zu lassen, es sei denn, medizinische Gründe sprechen dagegen. Sie tragen damit entscheidend dazu bei, dass die Ansteckungsgefahr sinkt und die Coronaerkrankung überwiegend harmlos verläuft.

Vor dem Hintergrund unserer Erfahrungen im Umgang mit dem Virus, können wir weiterhin sehr schnell und pragmatisch durch eine Erhöhung oder auch einer notwendigen kompletten Umstellung auf Online-Veranstaltungen reagieren. Dies hilft uns sehr und sichert uns die Einhaltung unseres Studienplanes, so dass wir unseren Studierenden ein gewohnt ausgezeichnetes und konstantes Studium an der Berufsakademie Rhein-Main, unter Einhaltung der Regelstudienzeit, bieten können.


Allgemeine Verhaltens- und Hygieneregeln

Bei Nachweis der Anforderungen nach den Bestimmungen der 3G-Regelung oder bei Nachweis eines negativen Selbsttests, der nur für Studierende vor Ort angeboten wird, ist ein Zutritt zur BA gestattet. Maskenpflicht besteht generell auf dem Campus (innen und außen). Nur die Lehrenden sind während ihrer Vorlesung von der Maskenpflicht befreit. Gruppenarbeiten sind auf ein notwendiges Maß zurückzuführen.

Die Mindestabstände von 1,5 Meter sind auf dem gesamten Campus einzuhalten. Sollte es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, ist dies durch ein ärztliches Attest nachzuweisen. In besonderen, medizinisch notwendigen Fällen, ist das Tragen eines Visiers erlaubt.

Weiterer Studienbetrieb und Prüfungen

 

Sanitäreinrichtungen / Sozialräume / Teeküchen


Nutzung der Bibliothek

Die Bibliothek an der Berufsakademie Rhein-Main steht wie gewohnt zur Verfügung. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in der Bibliothek verpflichtend.


Vorgehen bei einem Infektionsfall/ Verdachtsfall


Rückkehr aus Risikogebieten

Bitte beachten Sie hierfür die geltenden bundeseinheitlichen Regeln und informieren die BA über die von Ihnen getroffenen Maßnahmen:

Infektionsschutz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie des Robert-Koch Institutes https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html.


Anpassungen an das Infektionsgeschehen durch jeden Einzelnen

Die vorausgegangenen Ausführungen zum Hygienekonzept der Berufsakademie Rhein-Main erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ständiger Aktualität. Sie beschreiben nur den Grundrahmen des Verhaltens und die entsprechenden Maßnahmen. Ein Rechtsanspruch kann nicht hergeleitet werden. Jeder Einzelne ist gefordert, sich in eigener Verantwortung an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Natürlich sind wir immer dankbar für Hinweise und Ratschläge zur Verbesserung. Sie können sicher sein, dass wir sowohl Lockerungsmaßnahmen, als auch Zunahmen der Beschränkungsregeln sehr schnell umsetzen und hierbei immer abwägen, was für uns alle, unter Maßgabe des gebotenen Handlungsrahmens, sinnvoll erscheint.

Wenn wir alle pflichtgemäß, umsichtig und rücksichtsvoll mit der Situation und unseren Mitmenschen umgehen, tragen wir mit dazu bei, unsere Gesundheit zu schützen und weitere belastende Einschränkungen zu verhindern.

 

Berufsakademie Rhein-Main im Januar 2022

Geschäftsleitung

Bernd Albrecht

 

Berufsakademie Rhein-Main
University of Cooperative Education
Am Schwimmbad 3
63322 Rödermark

Tel: 06074-31 01 120
Fax: 06074-31 01 121

E-Mail: info@ba-rm.de