Berufsakademie erhält Spende über 1.000 Euro von Manfred-Roth-Stiftung
Close

Not a member yet? Register now and get started.

lock and key

Sign in to your account.

Account Login

Forgot your password?

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Berufsakademie erhält Spende über 1.000 Euro von Manfred-Roth-Stiftung

24.05.2017
Berufsakademie erhält Spende über 1.000 Euro von Manfred-Roth-Stiftung

Engagement für duale Studenten in Rödermark:

Die gemeinnützige Manfred-Roth-Stiftung des Lebensmitteldiscounters Norma, die nach dem 2010 verstorbenen Unternehmensgründer benannt wurde, unterstützt die Berufsakademie Rhein-Main. Kürzlich übergaben die Ausbildungsbeauftragte Andrea Joosten sowie die Verkaufsleiterin Susanne Liebe den Scheck in Höhe von 1.000 Euro an die Studiengangsleiterin BWL Prof. Dr. Nadine Chehimi.

Norma bildet als Partnerunternehmen der Berufsakademie Rhein-Main junge Nachwuchskräfte im dualen System aus. In dem BWL-Studiengang Handel und Dienstleistungen lernen die Studierenden in der Berufsakademie die theoretischen Kenntnisse, die sie dann in den Praxisphasen anwenden können. „Mit der Berufsakademie in Rödermark haben wir einen kompetenten Partner, mit dem wir für unsere Studierenden eine gute Verzahnung zwischen den akademischen Inhalten und der Anwendung im Unternehmen erreichen. Diese Zusammenarbeit möchten wir gerne unterstützen“, erklärt Andrea Joosten.

„Ich bedanke mich ganz herzlich für das Engagement der Manfred-Roth-Stiftung. Das Geld wird natürlich unseren Studierenden zugutekommen. Wir planen, eine Sitzbank für den Eingangsbereich anzuschaffen, um die Pausen in den Sommermonaten noch angenehmer zu gestalten sowie die Literatur in unserer Bibliothek zu erweitern“, freut sich Prof. Dr. Nadine Chehimi, die den Scheck stellvertretend für den Akademieleiter Bernd Albrecht entgegennahm. Als Akademie im dualen System lebe die Berufsakademie von einem partnerschaftlichen Verhältnis zu den Unternehmen. Denn die Studierenden werden die drei Jahre bis zum Bachelorabschluss gemeinsam begleitet. Auch das Recruiting des Nachwuchses, wie zum Beispiel bei dem Veranstaltungsformat „Speed-Dating“, übernimmt die Berufsakademie gemeinsam mit den Unternehmen. „Am 23. Mai ist es wieder soweit: Bewerber können sich anmelden und in kurzen Gesprächen direkt ihren vielleicht zukünftigen Arbeitgeber kennenlernen“, erklärt Chehimi.

Bildunterschrift: Das Team der Berufsakademie Meike Hoth, Referentin Sales & Talent Management (links), und Sabine Burbach, Assistentin der Geschäftsleitung & Leitung Unternehmenskommunikation (2. v. links), freute sich gemeinsam mit der Studiengangsleiterin BWL Prof. Dr. Nadine Chehimi (rechts) über die Zuwendung der Norma-Stiftung, die von Andrea Joosten (2. v. rechts) und Susanne Liebe (Mitte) überreicht wurde